Mieten steigen rasant – Fehler der Vergangenheit im Sozialwohnungsbau holt uns dramatisch ein

*AWO Stadtkreisverband Ludwigshafen:*
Holger Scharff; „Mieten steigen rasant – Fehler der Vergangenheit im Sozialwohnungsbau holt uns dramatisch ein“
„Der mangelnde bezahlbare Wohnraum fällt uns heute auf die Füße und belastet das soziale Zusammenleben in unserer Stadt“ so der AWO Stadtkreisvorsitzende Holger Scharff.
„Die Fehler der Vergangenheit aus dem Sozialen Wohnungsbau auszusteigen belastet heute den Wohnungsmarkt negativ“ so Scharff weiter.
Schon seit Jahren machen die Ludwigshafener Sozialverbände fast einstimmig darauf aufmerksam, dass bezahlbarer Wohnraum in Ludwigshafen immer knapper wird. Seit Jahren wollte man dies nicht wahrhaben und vertrat die Auffassung, dass wenn man im finanziell gehobenen Bereichen Häuser und Wohnungen baut – siehe Rheinufer Süd – Wohnungen im unteren finanziellen Mietbereich frei werden. Dies war eine Fehleinschätzung der damals Verantwortlichen, die sich heute auswirkt. Weiter wirkt sich die steigenden Mieten negativ aus. Die Mieten stiegen vom März 2014 bis August 2020 um 27,1 %.
Holger Scharff: „ Man muss den Verantwortlichen der GAG heute dankbar sein, dass sie alle Möglichkeiten ausschöpft Sozialwohnungen zu bauen wo sie dazu die Möglichkeit und Grundstücke hat. Jeder der daher gut und sicher wohnt sollte die GAG zum Bau weiterer bezahlbarer Wohnungen ermuntern und nicht durch Widersprüche und ähnliches den Wohnungsbau verhindern wollen.“